[Feature Spotlight # 7] - Städte, Gouverneure & Politik


  • TF#10 - CONSUL

    Feature Spotlight #7 – Towns, Governors & Politics

    übersetzter Spotlight vom 20. Juli 2018

    Ja, es ist soweit. Der Spotlight, auf den viele von euch gewartet haben (viel zu lange), ist endlich da.

    Meine Damen und Herren, es ist Zeit für die von Spielern erstellte Stadt!
    Lasst uns den Artikel mit einer Zusammenfassung einherkommen für diejenigen unter euch, die keine Lust haben, diese "anspruchsvolle" Lektüre zu bewältigen!

    Zusammenfassung

    In Fractured ist es für alle Spieler wirklich wünschenswert, eine Operationsbasis zu haben.
    Wie bei all unseren Funktionen wollen wir auch hier niemanden aus unserer Spielerschaft davon abhalten, das Spiel zu genießen.
    Deshalb geben wir allen eine Menge Möglichkeiten, ihr soziales Leben zu auszuleben.

    In dem System, das wir bauen, können einsame Wölfe ihr eigenes Land außerhalb einer Stadt beanspruchen, wo sie ein Heim, grundlegende Handwerksstationen haben und Ackerbau und Viehzucht betreiben können.
    Stattdessen können sich eher sozial eingestellte Spieler zusammenschließen und eine Siedlung beginnen oder einer bestehenden Gesellschaft beitreten.

    Die ambitioniertesten Spieler können die politisch gewählten Gouverneure einer freien Stadt werden, oder autonom die Stadt regieren, die mit ihrer Gilde verbunden (und gewidmet) ist.

    Ein Gouverneurspack aus unserer Kickstarter-Kampagne zu bekommen, ist eine großartige Idee,
    um als Gouverneur einer Stadt auf einem Planeten und Standort seiner Wahl einen Vorsprung zu bekommen und frei zu wählen, ob es eine freie Stadt oder eine Gildenstadt ist.

    Ziele und Probleme

    Ein rundes Housing-System ist für ein richtiges Sandbox-MMO ziemlich obligatorisch.
    Es ist jedoch oft ein problematisch zu verwaltendes Feature.
    Ich bin mir sicher, dass viele von euch sich an die Welt eines Sandbox-Klassikers wie Ultima Online erinnern, die mit Spielerhäusern bedeckt ist, die überall dort zu finden sind, wo genügend Platz für das Fundament ist.

    Ein paar übliche Lösungen zur Verhinderung, dass von Spielern erstellte Ansiedlungen Umgebungen zerstören, sind:

    • Total überdimensionierte Welten. Es funktioniert, aber es hat den Nachteil, Karten zu erstellen uninteressant zu machen.
    • Instanziertes Housing. Das funktioniert auch, ist aber unserer Meinung nach ein völliger Atmosphärebrecher und macht definitiv das Spieler Housing nur zu einem kleinen Zeitvertreib nebenbei.

    Housing alleine ist ein erfreuliches Feature, was dem Spieler viel Spaß macht - aber mit Fractured wollen wir noch viel mehr tun.
    Wir möchten, dass du die Zivilisation aus der Asche des Elysiums zurückholst, indem du Welten realistisch und sinnvoll kolonisierst.
    Wir wollen lebendige Städte schaffen, die nicht nur zum geselligen Beisammensein einladen, sondern auch zum Kern des täglichen Spiels werden.

    Es folgt eine kurze Liste unserer Ziele bei der Entwicklung des Systems:

    • Spieler sollten in der Lage sein, selbstständig zu sein, ohne Teil einer Stadt zu sein ...
    • ... aber ein Bürger einer Stadt zu sein, sollte offensichtliche Vorteile gegenüber dem Alleineleben bringen.
    • Städte sollten ein wichtiger politischer Boden für Gilden sein ...
    • ... aber Gildenmeister sollten nicht die einzigen Leute sein, die in der politischen Landschaft eine Rolle spielen. Stadtvorschriften und Bürger sollten genauso wichtig sein, wenn nicht mehr.
    • Ein totaler Krieg (abgesehen von Arboreus) sollte immer eine Option sein ...
    • ... aber nicht die einzige, wie es im MMO Genre üblich ist.

    Ja, es gibt eine Menge zu erklären, so viel, dass wir das Thema in mehrere Spotlights unterteilen müssen.

    In diesem hier konzentrieren wir uns auf die Struktur der Weltkarte, die Grundlagen der Stadtentwicklung, Gildenstädte gegen freie Städte und Stadtpolitik (Gouverneure und Wahlen).

    Weltgebiete

    Die Oberfläche jedes Planeten (Syndesia, Arboreus und Tartaros) ist logisch in vier verschiedene Zonentypen unterteilt - Stadtgebiete, freie Gebiete, beanspruchte Gebiete und neutrale Gebiete, wie im Bild unten gezeigt.
    Weltgebiete

    0_1532195686402_Town.png STADTGEBIET

    Ein Stadtgebiet ist ein vordefinierter Bereich der Karte, auf dem in den Tagen vor der Fraktur Elysiums ein Dorf oder eine Stadt existierte.
    Es kann von Spielern neu beansprucht werden, um eine neue Siedlung zu finanzieren und zu entwickeln.

    Auf jedem Planeten gibt es viele Stadtgebiete.
    Wenn sie verlassen werden, werden sie normalerweise von Monstern heimgesucht und mit Ruinen übersät.
    Genauer gesagt, befinden sich die Ruinen eines Rathauses immer in der Nähe des Stadtzentrums.

    Während standardmäßig Stadtgebiete zu Beginn eines neuen Servers oder einer neuen Testphase von Geistern heimgesucht und verlassen sind, gibt es zwei bemerkenswerte Ausnahmen:

    • NPC-Städte. Es gibt nur eine Handvoll von ihnen auf jedem Planeten, die als Startplätze und Hotspots für neue Spieler dienen. Sie verfügen über grundlegende Einrichtungen, die den Grundbedürfnissen der Spieler entsprechen und nicht erobert werden können. Der Start in einer NPC-Stadt ist nicht obligatorisch - du kannst immer wählen, dass dein Charakter in einer Spielerstadt erstellt wird, wenn er dazu berechtigt ist.
    • Gouverneurspakete. Wenn ein Spieler auf Kickstarter das Gouverneurspaket (oder höher) gesponsort hat, kann er/sie eine Stadt auswählen, über die er vor dem Serverstart entscheidet. Wenn der Server startet, ist die Stadt bereits vom Gouverneur beansprucht und regiert.

    Spieler dürfen nicht frei innerhalb der Grenzen eines Stadtgebiets bauen, wenn die Stadt verlassen ist oder von einem gewählten Gouverneur regiert wird. Mehr zum Thema im folgenden Kapitel.

    0_1532195719790_Free.png FREIER BEREICH

    Freie Bereiche sind Teile der Welt, in denen Spieler ihr Zuhause frei aufbauen können.
    Wenn Du ein Haus in einem freien Gebiet baust, wird eine kleine Zone rund um das Haus in ein beanspruchtes Gebiet umgewandelt, in dem der Eigentümer mit dem Anpflanzen beginnen, grundlegende Handwerksstationen anlegen kann usw.

    Der Bau eines Hauses in einem freien Gebiet garantiert totale Freiheit, birgt aber auch Risiken (auf Syndesia oder Tartaros).
    Während Spielergebäude nicht zerstört werden können und Anpflanzungen nicht durch Fremde geplündert werden können, können Spieler mit böswilligen Absichten immer noch die beanspruchten Bereiche betreten, denen der von den Wachen einer Stadt gewährte Teilschutz vor Verbrechen fehlt (oder der vollständige Schutz durch ein gut gesinnte Stadt auf Syndesia).

    0_1532195732986_Claimed.png BEANSPRUCHTER BEREICH

    Wie oben erwähnt, ist ein beanspruchter Bereich der Bereich um ein Spielerhaus, der in einem freien Bereich errichtet wurde. Andere Spieler können es betreten, aber nicht hineinbauen.

    Genau wie in der Stadt müssen Spielergebäude in einem beanspruchten Bereich gewartet werden, um zu verhindern, dass die Hausmitte verfällt, wodurch der Bereich frei wird, den ein neuer Besitzer beanspruchen kann.
    Diese Wartung kann vom Besitzer und Miteigentümer des Grundstücks oder von einem Zimmermann-NPC durchgeführt werden.
    Die meisten Kickstarter-Packs bieten kostenlose Zimmermann-NPC-Vertragszeit an - von 3 Monaten im Pioneer-Paket bis hin zu Lebenszeit im Immortal-Paket!

    0_1532195744419_Neutral.png NEUTRALER BEREICH

    Neutrale Bereiche sind Bereiche der Karte, in denen alle Arten von Spielergebäuden verboten sind.
    Sie befinden sich normalerweise an den Grenzen eines Siedlungsgebiets, in Verliesen und an anderen wichtigen Orten der Welt.

    Stadt Status

    Stadtplatz

    Nachdem wir nun erklärt haben, welche Stadtgebiete es gibt, sehen wir uns an, wie die Progression und Regression einer Stadt in Fractured arbeitet.

    WEILER

    "Rom wurde nicht an einem Tag gebaut", sagt das bekannte Sprichwort. In der Tat war selbst Rom in seinen frühen Tagen wahrscheinlich nur ein kleiner Haufen Häuser ohne angemessene Organisation und Herrschaft.

    Wenn ein Stadtgebiet von den Kreaturen geräumt wurde, die es befallen haben, kann jeder Spieler die Fundamente eines Hauses auf einer der wenigen dedizierten Grundstücke in der Gegend platzieren. Sobald mindestens ein Haus fertiggestellt wurde, wird ein Weiler mit einem Bürger gegründet.

    Ein Weiler hat keine Herrscher und keine Regeln. Wie wir gerade gesagt haben, kann jeder, der sich auf einem Planeten niederlassen kann, sein eigenes Haus zu einem Weiler auf diesem Planeten hinzufügen. Es kann keine spezialisierte Struktur gebaut werden - nur Wohngebäude.

    Wenn alle Bürger eines Weilers die Siedlung verlassen oder ihre Häuser verfallen lassen, wird das Gebiet wieder zum Spukplatz.

    Wenn dagegen ein Weiler groß genug wird, kann sich jeder Bürger als Kandidat für die Rolle des Gouverneurs präsentieren. Sobald die Wahlen stattfinden und ein Gewinner hervorgeht, kann der Weiler schließlich in eine vollwertige Stadt umgewandelt werden.

    STADT

    Eine Stadt ist eine Siedlung, die von einem Gouverneur regiert wird, dessen Befugnisse später in diesem Artikel beschrieben werden.

    Die wichtigste Messgröße einer Stadt ist ihr Prestige-Zähler, der auf der Anzahl und der Art der Gebäude basiert, die er enthält, und außerdem auf den Beiträgen seiner Bürger zum öffentlichen Leben.

    Die prestigeträchtige Entwicklung einer Stadt in einer bestimmten Woche im Vergleich zur vorherigen führt dazu, dass sie als "Verfallend", "Stabil" oder "Gedeihend" gekennzeichnet wird. Prestige kann der Stadt den Titel Dorf, Stadt, Großstadt und Metropole (Village, Town, City and Metropolis) verleihen.

    Nicht alle verfügbaren Stadtgebiete sind groß genug, um der darauf befindlichen Stadt den Großstadt- oder Metropolenstatus zu verleihen. Wenn eine Stadt einen neuen Titel gewinnt, wird jeder auf dem Planeten benachrichtigt, um zu feiern!

    Wenn das Prestige einer Stadt und die Anzahl aktiver Spieler, die darin leben, zu stark sinken, wird der Gouverneur automatisch verdrängt und die Stadt wird wieder in einen Weiler umgewandelt.

    Alle Besitzer eines Gouverneur-Paketes beginnen an der Spitze einer Siedlung, die bereits als Stadt gilt, auch wenn sie zunächst leer ist. Sie erhalten genug Zeit, um Spieler zu finden, die sich ihrer Stadt anschließen, bevor sie in einen Weiler umgewandelt werden - einige Planung vor einer neuen Testphase oder einem neuen Serverstart ist jedoch eine gute Idee. Um allen Governeuren bei dieser Aufgabe zu helfen, haben wir einen eigenen Forenbereich eingerichtet!

    Stadt Politik

    Lasst uns nun die Stadtpolitik untersuchen, indem wir zunächst den Unterschied zwischen einer Freien Stadt und einer Gildenstadt skizzieren und dann die Befugnisse der Gouverneure und die Art analysieren, wie das politische Spiel in den Freien Städten spielt wird.

    FREIE SSTÄDE vs GILDEN STÄDTE

    Eine Gildenstadt ist eine Siedlung, die direkt mit einer Gilde verbunden ist.
    Es unterscheidet sich von einer freien Stadt darin, dass der Gouverneur absolute Vollmachten hat, und nicht der Kontrolle von Bürgern durch Wahlen unterliegt, obwohl sie in außergewöhnlichen Situationen stattfinden können.

    Eine freie Stadt ist eine Siedlung, in der die Macht letztlich in den Händen der Bewohner liegt.
    Freie Städte werden von einem Gouverneur regiert, aber er/sie hat nicht die Schlüsselmacht, um einen Bürger nach Belieben aus der Stadt herauszuschmeißen, und kann vom Volk durch Wahlen verdrängt werden.

    Eine Gildenstadt kann jederzeit von ihrem Gouverneur in eine freie Stadt umgewandelt werden.
    Wenn der Gouverneur nicht der Gildenmeister der verbundenen Gilde ist, muss dieser der Änderung zustimmen.
    Im Gegensatz dazu, kann eine freie Stadt nur durch eine Zustimmung von 2/3 ihrer Bürger in eine Gildenstadt verwandelt werden.
    Wenn ein Weiler sich dazu qualifiziert, eine Stadt zu werden, wird er zu einer freien Stadt, wenn seine Bürger nicht anders entscheiden.

    Besitzer eines Gouverneur-Pakets können frei wählen, ob sie ihre Stadt als freie Stadt oder als Gildenstadt haben wollen.
    Sobald die Wahl getroffen und die Stadt dem Gouverneur zugewiesen wurde, gelten die oben aufgeführten Regeln.

    GOUVERNEURE

    Der Gouverneur ist der einzige Herrscher einer Stadt.

    Die Befugnisse eines Gouverneurs sind riesig, aber nicht unbegrenzt. Einige Erwähnenswerte sind:

    • Gestaltung des Stadtplans (durch Positionierung von Landplätzen, Straßen, Verteidigungsanlagen usw.)
    • Entscheidung über den Zweck von Landplätzen (Wohnen, NPC-Shop, etc.)
    • Festlegung des Kaufpreises für Wohngrundstücke
    • Die Bewerbung von Fremden akzeptieren, die Bürger der Stadt werden wollen
    • Einen Bürger aus der Stadt verbannen und sein Eigentum konfiszieren (in freien Städten unterliegt dies der Zustimmung von 2/3 der berechtigten Bürger)
    • Entscheidung über den Steuersatz für Personen und Geschäfte in der Stadt
    • Die Kassen der Stadt verwalten - Geld abheben, einzahlen und ausgeben
    • Verwalten der Tribute, die die Stadt an die Gilden zahlt, sofern es mehrere sind
    • Befehle an die Stadtmiliz geben (zu Verteidigungs- und Patrouillenzwecken)

    Ein Gouverneur hat immer die Befugnis, einige der oben genannten Aufgaben an eine dritte Person zu übertragen - nicht notwendigerweise ein Bürger der Stadt selbst.
    In Gildenstädten kann der Gildenmeister dem Gouverneur einige Befugnisse entziehen, wie zum Beispiel Bürger zu akzeptieren oder zu verbieten.

    Der Gouverneur einer Stadt kann auf zwei Arten zwangsweise aus der Macht entfernt werden:

    • Durch Abstimmung, durch Wahlen, wenn die Stadt eine freie Stadt ist
    • Durch Gewalt, durch eine Stadt Eroberung auf Syndesia oder Tartaros

    Da das gesamte Kriegsthema nicht Thema dieses Spotlights, daher konzentrieren wir uns auf das Erstere.

    WAHLEN

    Ah, Demokratie.
    So wichtig in unseren realen Leben, aber irgendwie vergessen im MMO-Genre.
    Hier bei Dynamight glauben wir, dass es an der Zeit ist, etwas zurückzubringen!

    Ein Wahlzyklus kann auf folgende Arten ausgelöst werden:

    • In freien Städten, wenn 21 Tage seit der letzten Wahl vergangen sind
    • In Gildenstädten, wenn der Gouverneur die Gilde wechselt oder verlässt (absichtlich oder weil er rausgeschmissen wurde)
    • In allen Städten, wenn der Account des Governors für lange Zeit inaktiv ist, ohne einen zugewiesenen Delegierten

    Es besteht aus folgenden Phasen:

    • Kandidatur. Alle berechtigten Bürger einer Stadt können sich als potentielle Kandidaten für die Rolle des Gouverneurs präsentieren. Um als Kandidaten zugelassen zu werden, müssen sie ausreichende Unterstützung von den Bürgern erhalten. Der aktuelle Governor wird automatisch zum Kandidaten, es sei denn, er entscheidet sich nicht für eine neue Amtszeit zu kandidieren. Diese Phase dauert 2 Tage.
    • Kampagne. Es ist Debattierzeit! Diese Phase dauert 3 Tage.
    • Wahlen. Alle wählbaren Bürger wählen ihren Lieblingskandidaten. Diese Phase dauert 2 Tage.

    Wenn es nach der ersten Phase nur einen Kandidaten gibt, wird er automatisch zum neuen Gouverneur der Stadt ernannt.
    Wenn es keine Kandidaten gibt, bleibt die Stadt unkontrolliert und neue Wahlen werden nach 7 Tagen ausgelöst.
    Eine nicht verwaltete Stadt verliert sehr schnell ihr Prestige und ihren Reichtum, sei also vorsichtig!

    Eine letzte Sache ist anzumerken.
    Du hast vielleicht bemerkt, dass das Wort "berechtigt" in dem Artikel von Zeit zu Zeit verwendet wird.
    Es bezieht sich auf die Tatsache, dass Beiträge zum Prestige einer Stadt für jeden Bürger verfolgt werden.
    Ein Minimum an Beitrag ist jeden Monat erforderlich, damit der Bürger wählen kann, und mehr, um ein Kandidat zu werden.


    Das war `s für heute. Was für ein Spotlight!

    Wie immer, lass uns wissen, was du von diesem Update hältst und unterstütze uns weiterhin in unserer Kickstarter-Kampagne. Wir sind über 85% finanziert und der letzte Schub kommt. Wir können es schaffen!


  • TF#8 - GENERAL AMBASSADOR

    Vielen Dank @Kralith für die schnelle und umfangreiche Übersetzung!
    Das sind so viele interessante und spannende Konzepte. 👍


  • TF#6 - DIPLOMAT

    Super @Kralith , danke für die Übersetzung. 🙂

    Wie lange brauchst du eigentlich für eine Übersetzung dieser Größe?


  • TF#10 - CONSUL

    @brocki hmm gestern habe ich so 2-3 Stunden gebraucht.
    Ich bin da ja ziemlicher Amateur.
    Ich nutze zwar google und linguee zur Hilfe, google, um den groben Textrahmen schnell da zu haben und linguee, um bestimmte Begriffe hoffentlich richtig zu übersetzen, aber dann allen Sätzen auch einen halbwegs vernünftigen Sinn zu geben, zieht sich schon ein Stück.


  • TF#10 - CONSUL

    1 💜 liches Dankeschön wie immer von mir. 🙂
    Zusätzlich gibt es auch noch etwas ☕ und ein wenig Nervennahrung 🍭 🍡 🍰 dazu. 😉


  • TF#10 - CONSUL

    @mata awwwww, Kaffee kann ich gerade super gebrauchen 😄


  • TF#10 - CONSUL

    Mata - süß wie immer 😄

    gute gemacht Kralith 🙂
    mal wieder 😄


  • TF#10 - CONSUL

    As soon as you finish the "Summary of the Crafting & Building Q&A livestream" and place it under the bottom of the news attach a link to it, so polzovateli get more information


 

Copyright © 2018 Dynamight Studios Srl | Fractured